Positive Bilanz der Freizeitmesse abf

92 000 Besucher kamen auf das Messegelände

Eine positive Bilanz der Freizeitmesse abf sowie der B.I.G. haben die Veranstalter gezogen. Bis zum Messeende am Sonntag seien rund 92 000 Besucher auf das Gelände gekommen. Im Vergleich zum Vorjahr habe es an den ersten vier Messetagen ein doch deutliches Plus der Besucher gegeben. Am letzten Messetag, am Sonntag, seien jedoch angesichts des Wintereinbruchs die Gäste ausgeblieben, sodass die Veranstaltungen gegenüber 2017 mit einem leichten Plus von 500 Besuchern abschloss.

Es habe sich gezeigt, dass beide Messen sich gut ergänzen, sagte Carola Schwennsen, Geschäftsführerin von Fachausstellungen Heckmann.

Partnerland Kanada lockte mit eindrucksvollen Urlaubs-Angeboten, kulinarischen Genüssen und sogar Kettensägen-Künstlern, die vor den Augen der Besucher Skulpturen und Holzhäuser sägten und sich über Kurse informieren konnten.

Mobiles Reisen ist ein sehr in Mode gekommen und war ein Topthema in der Themenwelt „Reise & Urlaub“. Da gab es viel Neues, z. Bsp. das Kreuzfahrt-Spezial „Leinen los!“, bei dem alle führenden Kreuzfahrtanbieter vertreten waren und auch das informative Bühnenprogramm war sehr gut besucht.

Auch die Veranstalter der Messen in der Messe, die “Photo + Adventure“ und die Supreme Heimtiermesse waren mit dem Interesse der Besucher hocherfreut.  

550 abf- und 300 B.I.G.-Aussteller präsentierten an fünf Tagen Neuheiten und Klassiker aus den Bereichen Fahrrad & Outdoor, Caravaning & Camping, Auto, Reisen & Urlaub, Garten, Immobilien, Bauen und Einrichten.

Bei der Bau- und Gartenmesse B.I.G. standen neben wunderschön gestalteten Themengärten vor allem die sogenannten Tiny Houses von Valeria Feist im Mittelpunkt des Besucherinteresses. Schon kurz nach Messeöffnung bildeten sich täglich lange Schlangen vor den gemütlichen, gerade mal 15 Quadratmeter großen aber voll funktionstüchtigen Häusern auf Rädern. Die Tiny Houses (Foto) – auch für Messechefin Schwennsen ein echtes Highlight.

Erfolgreich bei der B.I.G. war das Planerdeck der Architektenkammer Niedersachsen. Hier hatten die Besucher die Möglichkeit, sich kostenlos von Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsplanern und Bauingenieuren umfassend und unabhängig beraten zu lassen.

Beinahe unverändert gegenüber dem Vorjahr war das Kaufverhalten der Besucher. 53.7 Prozent der Besucher haben etwas gekauft oder bestellt (Vorjahr: 52,5 %) und dabei im Durchschnitt 1.111,80 Euro ausgegeben (Vorjahr: 1.314 Euro).

Das nächste Messe-Duo ABF & B.I.G. findet statt vom 31. Januar bis 4. Februar 2018.

Presse Dienst Nord, Ute Micha / Hannover Woche, Sigrid Lappe