IFA 2018

Wie immer endet auch dieses Jahr der Technik-Sommer mit der IFA - das größte Highlight in Deutschland für Technik-Fans. Smartphone-, Wearable-, und Smart-Home-Hersteller sind bereit, uns ihre (hoffentlich) innovativen Neuerungen zu zeigen, die unser tägliches Leben bereichern sollen. Aber was können wir in diesem Jahr erwarten?

Termine und Tickets zur IFA 2018 

Wie jedes Jahr findet die IFA auf dem Gelände der Messe Berlin statt. Vergangenes Jahr gab es 159.000m² Ausstellerfläche. Die IFA 2018 öffnet ihre Tore am 31. August, Schluss ist am 5. September. Geöffnet ist die Messe täglich von 10 bis 18 Uhr.

Ein Tagesticket kostet 13 Euro. Ihr könnt ein Ticket auch online ab dem 28. Juni buchen. Solltet Ihr einen längeren Aufenthalt in Berlin planen solltet Ihr auch die Stadt etwas erkunden.

Künstliche Intelligenz als Auftakt der Show

Die Eröffnungs-Keynote der diesjährigen IFA wird von Jo Seoung-Jing, CEO von LG Electronics, und Dr. I.P. Park gehalten. LG will die Vorteile der künstlichen Intelligenz in den Elektronikprodukten erläutern, mit denen wir täglich zu tun haben. Am 31. August wird LG die Ende 2017 entwickelte ThinQ-Strategie zur Kennzeichnungen von intelligenten LG-Geräten, Produkten der Unterhaltungselektronik und anderen Dienstleistungen erklären.

Think Wise, Be free, Living Freer with AI, mit diesem Titel der Keynote lenkt LG die Aufmerksamkeit direkt auf das Thema AI - ein Begriff, der immer mehr Platz in unserem täglichen Leben einnimmt. Viele Hersteller haben die Technologie für sich entdeckt, und sie wird sicherlich einige Teile unserer Zukunft mitbestimmen. Die IFA ist daher natürlich der perfekte Ort, um tiefer in das Thema einzusteigen.

IFA 2018, Halle 10.2: Zwei Kopfhörer mit aktivem Noise Cancelling

THOMSON

Wer sich ungestört dem Musikgenuss hingeben und dabei die Welt mit ihren Geräuschen außen vor lassen will, nutzt am besten einen Kopfhörer mit Noise-Cancelling. Thomson bringt gleich zwei neue Modelle auf den Markt, die Lärm und Geräusche aktiv unterdrücken. Zum einen den kleinen, platzsparenden In-Ear-Ohrhörer EAR3827NCL, der mit 3 Paar SilikonOhrpolstern in den Größen S, M und L ausgeliefert wird, zum anderen den On-Ear-Kopfhörer HED2307NCL.
Beim größeren, aber faltbaren On-Ear-Modell sorgen die gepolsterten Ohrmuscheln und der ebenfalls gepolsterte und verstellbare Kopfbügel für besonderen Tragekomfort. Dass sich die Muscheln auch noch verdrehen lassen, ist vor allem dann angenehm, wenn man den Kopfhörer zwischendurch ungenutzt nur um den Hals trägt. Beide Noise-Cancelling-Modelle haben eine integrierte Telefonfunktion mit Rufannahme und Mikrofon für Smartphones sowie eine Remotefunktion zum Steuern der Musik (Pause/Play/vorwärts/rückwärts), sofern dies vom Telefon unterstützt wird. Der vergoldete Klinkenstecker sorgt für ein sicheres Signal und einen besseren Klang, das USB-Ladekabel wird selbstverständlich mitgeliefert. Wer privat oder beruflich oft mit dem Flugzeug unterwegs ist, wird sich bei beiden neuen Thomson-Modellen nicht nur über die

On-Ear-Kopfhörer HED2307NCL  UPE: 79,99 EUR Art.-Nr. 00132630

kleine Transporttasche, sondern vor allem über den beiliegenden Flugzeugadapter (2 x 3,5-mm-Stecker - 3,5-mm-Kupplung) freuen. Denn ohne ihn ist man vom bordeigenen Unterhaltungsprogramm nämlich schlichtweg ausgeschlosse (GL)

                                                                                                                                               In-Ear-Ohrhörer EAR3827NCL

                                                                                                                                                       Art.-Nr. 00132491 UPE: 79,99 EUR

Samsung: Zeit für Wearables?

Das Galaxy Note 9 wird am 9. August in New York vorgestellt, aber Samsung wird auf der IFA 2018 natürlich nicht fehlen. Nachdem der Hersteller die Gear Sport und Gear Fit2 Pro im vergangenen Jahr mit nach Berlin brachte, könnte es Zeit für zwei neue Modelle, die Gear S4 und Fit3, sein. Setzt Samsung hier erneut auf das eigene Betriebssystem Tizen? Wahrscheinlich.

Samsung könnte des Weiteren auch die neue Generation der Gear Icon X vorstellen, die sich an Menschen richtet, die viel unterwegs sind. Und das Galaxy Tab S4 steht ebenfalls in den Startlöchern. Samsung wird also eine Menge spannender Gadgets präsentieren können.

 

Sony wird uns nicht vom Hocker hauen

Ist es noch etwas zu früh für das Xperia XZ3 und XZ3 Compact? Vielleicht schon, bedenkt man, dass das XZ2 Premium noch nicht einmal auf dem Markt ist. Das aber hat Sony noch nie davon abgehalten, Neues auf Messen zu präsentieren. Im vergangenem Jahr hat Sony neben dem smarten Lautsprecher mit dem tollen Namen LF-S50G auch ein neues Mittelklasse-Smartphone, das Xperia A1 Plus, vorgestellt.

Der Termin für Sonys Pressekonferenz steht zumindest schon fest.

 

Samsung ist auch dieses Jahr wieder auf dem IFA Innovations Media Briefing (IMB) vertreten und freut sich auf die Gespräche mit Medienvertretern. Das IMB findet im Vorfeld der Internationalen Funkaustellung (IFA) in Berlin statt und bietet Pressevertretern die Chance, sich schon vor der IFA über die größten Trends, Produktneuheiten und das Line Up der verschiedenen Hersteller zu informieren.

 

Interessierte können alle Informationen zu den Trendthemen aus dem Samsung Produktuniversum an Stand 4 erfahren. Wer nicht vor Ort sein kann, findet alle aktuellen Meldungen selbstverständlich auch hier im Samsung Newsroom.


 

IFA 2018: Shift AUTOMOTIVE - Die Roadmap zur Zukunft der Mobiltät

Branchenführer der Automobil- und Consumer Electronics-Industrie kommen am 4. und 5. September nach Berlin, um auf der erstmals stattfindenden Fachtagung SHIFT AUTOMOTIVE gemeinsam über die Zukunft der Mobilität zu diskutieren. In einer Reihe von Keynotes, Impulsreferaten, Podiumsdiskussionen und Workshops widmet sich die Veranstaltung den neuen Technologien, die die Definition von Mobilität grundlegend verändern werden.

Zu den bestätigten Keynotern und Diskussionsteilnehmern gehören:

John Schoenbeck,
Leiter strategische Partnerschaften, BMW Designworks
Daniel Deparis,
Leiter smartLabs, Daimler
Karima Delli,
Vorsitzende des Verkehrsausschusses des Europäischen Parlaments und Gründerin des Europäischen Startup-Preises für Mobilität
Martin Beltrop,
Director Emerging Products, Nokia
Prof Peter Wells,
Cardiff Centre Automotive Industry Research
Rodney Williams,
CEO, LISNR
Patrick Weissert,
COO & Founder, German Autolabs
Timo Nuehrich,
CEO, drive by


In den Panels werden unter anderem Themen wie diskutiert:

„Vertraue mir, ich bin ein autonomes Auto“:
Wie kann man einem selbstfahrenden Auto (wieder) vertrauen?
Integrierte Mobilität:
das Stadt-Land-Gefälle
Autos für Fahrgäste bauen, nicht für Fahrer
„Es war nicht meine Schuld“:
Wie versichert man ein Fahrzeug der nächsten Generation?

Die Veranstaltung beleuchtet Aspekte, die weit über technologische Durchbrüche hinausgehen und untersucht, ob der Konsument für den bevorstehenden Wandel bereit ist. Sehen Fahrer und Passagiere Verkehrsstörungen als Bedrohung oder Chance? Werden neue Technologien das Fahren komplexer machen? Was passiert, wenn Fahrer zu Passagieren werden? Sind Nutzer bereit, vom Besitz eines eigenen Autos zugunsten neuer Mobilitätsmodelle Abstand zu nehmen?

Shift AUTOMOTIVE ist eine halbjährliche Fachtagung, die von der IFA, der Messe Berlin, dem Genfer Automobilsalon und der Palexpo veranstaltet wird.

Hisense: ULED-TV U9D mit 5.376 Dimming-Zonen auf der IFA 2018

Setzt Hisense zum Rundumschlag im High-End-TV-Segment an? Der neue 4K ULED TV U9D  soll mit 5.376 Dimming-Zonen Bildqualität auf „Weltklasse-Niveau“ bieten. Der U9D wird auch auf der IFA 2018 ausgestellt.

Starker Auftritt von Hisense. Als offizieller Partner der FIFA WM 2018 in Russland nutzt der TV-Hersteller die Bühne der Global Partner Conference in Moskau um sein neustes TV-Flaggschiff vorzustellen. Rund sechs Jahre hat das Unternehmen an einer dynamischen Mehrzonen-Hintergrundbeleuchtung geforscht, die jetzt erstmals im ULED-TV U9D zum Einsatz kommt. 

Die Anzahl der Dimming-Zonen klingt mit 5.376 recht imposant. Das 4K Display im 16:9 Format mit 65 Zoll Diagonale hat eine Aufteilung von 96 x 56 Zonen. Damit ist ein dimmarer Bereich in etwa 1.5 x 1.5 cm groß. Das ist für ein LCD-Display auf jeden Fall beachtlich. Die Definition der „Dimming Zone“ ist jedoch ausschlaggebend, wie gut die finale Bildqualität des 4K Fernsehers sein wird.

 

IFA NEXT: Willkommen in der Zukunft!Innovation ist die DNA der IFA und die IFA 2018 gibt Innovationen eine eigene Bühne

Nicht nur Smartphones: Smart Home, Wearables, VR und AR

Smartphones werden nicht die einzigen Hauptdarsteller in Berlin sein - ganz im Gegenteil. Lenovo, HMD Global, Philips, Acer, Asus, Panasonic, Razer, Fitbit, Huawei, Honor, Wiko, Harman und weitere bekannte Marken werden uns neue Geräte, Notebooks, Headsets, smarte Lautsprecher, smarte Leuchtmittel und vieles weiteres zeigen.

Samsung: Zeit für Wearables?

Das Galaxy Note 9 wird am 9. August in New York vorgestellt, aber Samsung wird auf der IFA 2018 natürlich nicht fehlen. Nachdem der Hersteller die Gear Sport und Gear Fit2 Pro im vergangenen Jahr mit nach Berlin brachte, könnte es Zeit für zwei neue Modelle, die Gear S4 und Fit3, sein. Setzt Samsung hier erneut auf das eigene Betriebssystem Tizen? Wahrscheinlich.

Samsung könnte des Weiteren auch die neue Generation der Gear Icon X vorstellen, die sich an Menschen richtet, die viel unterwegs sind. Und das Galaxy Tab S4 steht ebenfalls in den Startlöchern. Samsung wird also eine Menge spannender Gadgets präsentieren können.

Sony wird uns nicht vom Hocker hauen

Ist es noch etwas zu früh für das Xperia XZ3 und XZ3 Compact? Vielleicht schon, bedenkt man, dass das XZ2 Premium noch nicht einmal auf dem Markt ist. Das aber hat Sony noch nie davon abgehalten, Neues auf Messen zu präsentieren. Im vergangenem Jahr hat Sony neben dem smarten Lautsprecher mit dem tollen Namen LF-S50G auch ein neues Mittelklasse-Smartphone, das Xperia A1 Plus, vorgestellt.

IFA 2018

Erste international namhafte Referenten stehen fest

Branchenführer der Automobil- und Consumer Electronics-Industrie kommen am 4. und 5. September nach Berlin, um auf der erstmals stattfindenden Fachtagung SHIFT AUTOMOTIVE gemeinsam über die Zukunft der Mobilität zu diskutieren. In einer Reihe von Keynotes, Impulsreferaten, Podiumsdiskussionen und Workshops widmet sich die Veranstaltung den neuen Technologien, die die Definition von Mobilität grundlegend verändern werden.

Zu den bestätigten Keynotern und Diskussionsteilnehmern gehören:

John Schoenbeck,
Leiter strategische Partnerschaften, BMW Designworks
Daniel Deparis,
Leiter smartLabs, Daimler
Karima Delli,
Vorsitzende des Verkehrsausschusses des Europäischen Parlaments und Gründerin des Europäischen Startup-Preises für Mobilität
Martin Beltrop,
Director Emerging Products, Nokia
Prof Peter Wells,
Cardiff Centre Automotive Industry Research
Rodney Williams,
CEO, LISNR
Patrick Weissert,
COO & Founder, German Autolabs
Timo Nuehrich,
CEO, drive by


In den Panels werden unter anderem Themen wie diskutiert:

„Vertraue mir, ich bin ein autonomes Auto“:
Wie kann man einem selbstfahrenden Auto (wieder) vertrauen?
Integrierte Mobilität:
das Stadt-Land-Gefälle
Autos für Fahrgäste bauen, nicht für Fahrer
„Es war nicht meine Schuld“:
Wie versichert man ein Fahrzeug der nächsten Generation?

Die Veranstaltung beleuchtet Aspekte, die weit über technologische Durchbrüche hinausgehen und untersucht, ob der Konsument für den bevorstehenden Wandel bereit ist. Sehen Fahrer und Passagiere Verkehrsstörungen als Bedrohung oder Chance? Werden neue Technologien das Fahren komplexer machen? Was passiert, wenn Fahrer zu Passagieren werden? Sind Nutzer bereit, vom Besitz eines eigenen Autos zugunsten neuer Mobilitätsmodelle Abstand zu nehmen?

Shift AUTOMOTIVE ist eine halbjährliche Fachtagung, die von der IFA, der Messe Berlin, dem Genfer Automobilsalon und der Palexpo veranstaltet wird.