KULTUR VERSCHOBEN!

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!


Kunstfest Weimar wird verschoben

Oper von Ex-Police-Drummer kommt  erst 2021

Die für das diesjährige Kunstfest Weimar geplante Oper von Ex-Police-Drummer Steward Copeland ist auf  die 2021 stattfindende Festivalausgabe verschoben worden.

Denn coronabedingt können Proben für die Oper "Electric Saint" nicht stattfinden. Ursprünglich sollte die Oper, die sich um den Forscher Nikola Tesla und den oft als Erfinder der Glühbirne titulierten Thomas Alva Edison dreht, am 6. September beim Kunstfest Weimar uraufgeführt werden. Von Grammy-Gewinner Steward Copeland stammt die Komposition für die Koproduktion des Deutschen Nationaltheaters Weimars (DNT) und dem Kunstfest. Die Regie wird Jonathan Moore führen.

Ute Micha, Presse Dienst Nord/Sigrid Lappe, Hannover Woche

14.05.2020 


Schloss Marienburg muß Veranstaltungen absagen

Tattoo wird auf 9. und 10. Juli 2021 verschoben

Das Sommerprogramm auf Schloss Marienburg unter freiem Himmel gehört zu den kulturellen Höhepunkten der Region, doch die Situation rund um die Pandemie macht auch vor Norddeutschlands einzigem Königsschloss nicht Halt. Internationale Marching Bands sorgen normalerweise für den Charme des beliebten alljährlichen Schloss Marienburg Tattoos. Jetzt muss die Veranstaltung wegen der Corona-Beschränkungen auf den 9. und 10. Juli 2021 verschoben werden.

Alle gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit und können 2021eingelöst werden. Für Besucher, die den neuen Veranstaltungstermin nicht realisieren können oder wollen, arbeitet das Schloss-Team zurzeit an einer Gutscheinlösung, sodass es Gästen möglich wird, Tickets für das Tattoo 2020 in einen Wertgutschein für das Museum und die Gastronomie auf Schloss Marienburg einzutauschen.

Für alle weiteren Open-Air-Veranstaltungen auf Schloss Marienburg entwickelt das Schloss-Team zurzeit Konzepte, um sie unter Einhaltung der entsprechenden Corona-Schutzmaßnahmen stattfinden lassen zu können.

Den aktuellen Stand zu den Veranstaltungen und die entsprechenden Optionen finden Interessierte jederzeit aktuell auf der Website www.schloss-marienburg.de, in den Social-Media-Portalen und im Newsletter, für den sich Interessierte jederzeit kostenlos über die Website von Schloss Marienburg anmelden können.

Ute Micha, Presse Dienst Nord/Sigrid Lappe, Hannover Woche


Auch auf Marius Müller-Westernhagen müssen wir verzichten

Das Pfefferminz-Experiment von Marius Müller-Westernhagen, das vom 21. bis 25. Juli 2020 im Opernhaus Hannover stattfinden sollte, muss aufgrund der Corona-Pandemie ersatzlos abgesagt werden.
Der Eintrittspreis wird den Kunden mit einem Gutschein erstattet werden.

Wer das Projekt zuhause haben möchte, kann das Pfefferminz-Experiment auf DVD erwerben!

S. Lappe/Ute Micha


Das Tanzfestival wird auf 2021 verschoben

35. Ausgabe von TANZtheater INTERNATIONAL wird verschoben

Um dem Publikum das ursprünglich vorgesehene Tanzprogramm zugänglich zu machen sowie um den von den wirtschaftlichen Folgen der Pandemie betroffenen Tanzkompanien Planungssicherheit zu bieten, wird das Programm 2020 verschoben und möglichst umfassend bei TANZtheater INTERNATIONAL 2021 präsentiert. Das geplante Programm beinhaltet erneut wegweisende Positionen der internationalen zeitgenössischen Tanzszene, die sich mit universellen Themen des gesellschaftlichen Zusammenlebens auseinandersetzen. Voraussichtliche Daten für die nächste Ausgabe des überregional beachteten Tanzereignisses sind 02. bis 12. September 2021.

Ute Micha, Presse Dienst Nord/Sigrid Lappe, Hannover Woche 

Choreografen-Wettbewerb erst 2021

„Think Big 2020“ - Residenzprogramm für junge Choreograf*innen verlegt

Auch vor dem mit dem Staatsballett Hannover, Leitung: Marco Goecke, durchgeführten Projekt „Think Big 2020“ - Residenzprogramm für junge Choreograf*innen in Hannover“ machen die Auswirkungen der Einschränkungen im Zuge der Covid-19-Pandemie nicht halt: Das Nachwuchsförderungsprogramm verschiebt sich auf 2021. 

Die ursprünglich für dieses Jahr ausgewählten Stipendiat*innen Gizem Aksu, Eduardo Vallejo Pinto und Anibal dos Santos werden ihre Projektideen nun im Sommer 2021 realisieren und in Hannover mit großem Ensemble proben. Die Ergebnisse werden dann im Rahmen von TANZtheater INTERNATIONAL 2021 uraufgeführt. 

Auf der Website tanztheater-international werden schon jetzt die jungen Choreograf*innen in Form eines Videos.

 Ute Micha, Presse Dienst Nord/Sigrid Lappe, Hannover Woche


Jazzfestival enercity swinging hannover für 2020 ganz abgesagt

Open-Air-Konzerte mit 40 000 Zuschauern gehen gar nicht! 

Der Jazz Club Hannover und enercity haben gemeinsam beschlossen, die auf den 20. September 2020 verlegte Großveranstaltung auf dem Trammplatz in diesem Jahr nicht stattfinden zu lassen.

"Wir bedauern sehr, dass wir in diesem Jahr auch zu dem geplanten Ersatztermin im September nicht mit vielen Hannoveraner*innen und Jazzfans vor dem Neuen Rathaus swingen können." Das Jazzfestival enercity swinging hannover wurde meist von bis zu 40.000 Personen besucht.

Es ist bei solch einer innerstädtischen Großveranstaltung nicht möglich, die geltenden Abstandsregelungen einzuhalten, geschweige denn kontrollieren zu können.

Das ursprünglich für das diesjährige enercity swinging hannover geplante Musikprogramm wird, soweit möglich, auf das nächste Jahr verschoben, wenn hoffentlich am Himmelfahrtstag wieder unbeschwert erstklassige Livemusik auf dem Trammplatz genossen werden kann. Seit über 50 Jahren lockt Deutschlands größtes Open-Air-Jazzfestival traditionell zu Himmelfahrt zehntausende Menschen vor die beeindruckende Kulisse des Neuen Rathauses, um dort die Größen des Jazz live zu erleben.

Ute Micha, Presse Dienst Nord/Sigrid Lappe, Hannover Woche


30. Internationalen Fredener Musiktage erst 2021

Jubiläumsausgabe findet 2020 nicht statt.

Das Kammermusikfestival hätte in diesem Jahr zum 30. Mal vom 24. Juli bis 2. August 2020  im südniedersächsischen Freden (Leine) und umliegenden Orten stattgefunden, diesmal unter dem Motto „Plan B: Beethoven, Bach, Brahms...“. Carona bedingt wird das Festival wird auf den 23. Juli bis 1. August  nächsten Jahres 2021Sommer verschoben.

Intendant Utz Köster und der künstlerische Leiter Adrian Adlam sowie der Trägerverein bedauern sehr, dass sie das Festival zum ursprünglich geplanten Zeitpunkt nicht durchführen können. Die Gesundheit der Besucher*innen, des großen ehrenamtlichen Organisationsteams sowie der Musikerinnen und Musiker steht jedoch an erster Stelle.

Intendant Utz Köster:Es ist natürlich bitter, dass wir ausgerechnet unsere 30. Ausgabe der Internationalen Fredener Musiktage nicht ‚zum richtigen Zeitpunkt‘ feiern können. Wir hoffen und blicken nun auf 2021. Ein großer Dank geht an die Förderer und Partner, die uns in diesem Jahr auch ohne Konzerte unterstützen und so mithelfen, die laufenden Kosten in diesen schwierigen Zeiten zu decken.“

Wer bereits Tickets erworben hat, kann sie bis zum 10.August 2020 im Festivalbüro, Sabine Jasper, Tel. 05184-950179 gegen einen Gutschein für das kommende Jahr eintauschen.

Wer die Fredener Musiktage unterstützen möchte, kann den Kaufpreis auch spenden (auf Wunsch gegen eine Spendenquittung). In diesem Fall wird ebenfalls bis zum 10.August um Nachricht gebeten. Die so erzielten Einnahmen werden dazu verwendet, die Fixkosten dieses Jahres zu decken.

Sigrid Lappe, Hannover Woche/Ute Micha, Presse Dienst Nord

24.04.2020