PERSONALIEN


Neues Damen-Duo an der Spitze

Vorstand des Landesmuseums wieder komplett 

Seit dem 1. April hat das Landesmuseum Hannover mit Carmen Klünder (*1981 in Hameln) eine neue Betriebswirtschaftliche Leiterin an der Seite der Direktorin Prof. Dr. Katja Lembke. Der Schwerpunkt der Tätigkeit von Klünder liegt im kaufmännischen Bereich wie Finanzen, Controlling, Personalverwaltung und Gebäudemanagement. Damit tritt sie die Nachfolge  von Matthias Görn an, der von April 2012 bis Juni 2019 im WeltenMuseum beschäftigt war.

Carmen Klünder war in unterschiedlichen Branchen und Funktionen tätig, Erfahrungen sammelte sie in der produzierenden Industrie, in einer Leasinggesellschaft, in der Unternehmensberatung und von Mitte 2008 bis Frühjahr 2020 bekleidete die Wirtschaftswissenschaftlerin (MBA) unterschiedliche Funktionen bei der Norddeutschen Landesbank. Besonderes Augenmerk lag dabei auf dem Prozess- und Kapazitätenmanagement, und als Teilprojektleiterin im Bereich Personalmanagement unterstützte sie die Neuausrichtung der Bank.

Das neue Duo Carmen Klünder und Katja Lembke freut sich auf fruchtbare Zusammenarbeit. Foto LM

Direktorin Prof. Dr. Katja Lembke setzt auf die gemeinschaftliche Weiterentwicklung des Hauses. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Frau Klünder, damit wir gemeinsam die positive Entwicklung der letzten Jahre tatkräftig fortsetzen.“ Die Arbeit im Landesmuseum ist Carmen Klünder eine Herzensangelegenheit: „Mit meiner Tätigkeit im WeltenMuseum kann ich berufliches und privates Interesse verbinden“, freut sich die neue Betriebswirtschaftliche Leiterin.

LM/Ute Micha, Presse Dienst Nord/Sigrid Lappe, Hannover Woche

06.04.2020


Ära Bodemann währt noch bis Oktober

Stadtbaurat Bodemann geht erst Ende Oktober 2020 in Pension

Stadtbaurat Uwe Bodemann (Foto Wikipedia) wird nun - entgegen seiner Ankündigung - erst Ende Oktober in den Ruhestand gehen.

Seit 2008 steht der 1955 geborene Architekt der hannoverschen Bauverwaltung vor. Vorgeschlagen hatte ihn der damalige  Oberbürgermeister Stephan Weil. Zuvor war Bodemann in Bremen als Senatsbaudirektor tätig, nachdem er in Hamburg unter anderem die Projektgruppe für die Hafen-City geleitet hatte.

Bodemann wurde zuletzt von der CDU in Hannover kritisiert, die ihm Missmanagement vorwarf und gleichzeitig seinen Rücktritt forderte.

Ute Micha, Presse Dienst Nord/Sigrid Lappe, Hannover Woche

01.04.2020 


Auszeichnung für einen Mutmacher

Deutscher Stifterpreis 2020 geht an Hans Schöpflin

Hans Schöpflin (78) wird mit dem Deutschen Stifterpreis 2020 des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen ausgezeichnet. Der undotierte Preis wird bei der Festveranstaltung am 17. Juni 2020 im Rahmen des Deutschen Stiftungstages in Leipzig verliehen.

Prof. Dr. Joachim Rogall, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, erklärte zur Entscheidung: „Hans Schöpflin (Foto lks.) ist ein Mutmacher. Frei nach seinem stifterischen Motto ‚Alles fließt. Alles verändert sich‘ unterstützt er Menschen und Organisationen, die sich für eine bessere Zukunft für die kommenden Generationen einsetzen, mit neuen Ideen experimentieren und für eine gerechtere und nachhaltigere Welt eintreten.“

Der Deutsche Stifterpreis des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen gilt als die höchste Auszeichnung im Stiftungswesen, er wurde zum ersten Mal 1994 verliehen.

Ute Micha, Presse Dienst Nord/Sigrid Lappe, Hannover Woche

20.03.20202


Klinikchef Thomas Beushausen gibt Stab an Nachfolgerin Agnes Genewein weiter

180 Gäste verabschieden Beushausen und heißen die Nachfolgerin willkommen

Der Aufsichtsrat der Stiftung Hannoversche Kinderheilanstalt, Ulrich Haupt sagte: "Selten bleibt ein erfolgreicher Mensch so uneitel und so bescheiden". Mit diesen Worten charakterisierte er den langjährigen Vorstand des Kinderkrankenhauses, Thomas Beushausen. Denn nach 23 erfolgreichen Jahren auf diesem Posten und nach fast 40 Jahren Kinderkrankenhaus geht Beushausen mit nunmehr 66 Jahren in den Ruhestand.

Thomas Beushausen übergibt den Stab an Agnes Genewein. Foto S. Lappe

Thomas Beushausen wurde in der Aula der Schule Auf der Bult verabschiedet. Rund 180 Gäste kamen, darunter auch Regionalpräsident Hauke Jagau, Klosterkammer Präsident Hans-Christian Biallas und der ehemalige Vizepräsident der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), Andreas Tecklenburg. Beushausen habe die Bult zu dem gemacht, was sie heutzutage sei, eine der leistungsstärksten Einrichtungen für kranke Kinder in ganz Deutschland, sagte Landesgesundheitsministerin Dr. Carola Reimann.

Kein Wunder also, dass der Ruf des Kinderkrankenhauses bis in die Schweiz vorgedrungen ist. Als dort die Kindermedizinerin Agnes Genewein von dem freien Posten hörte, war sie hellauf begeistert und interessiert. Und am Freitag überreichte Baushausen einen symbolischen Staffelstab an seine Nachfolgerin weiter. Die 51-Jährige Genewein, die aus München stammt, will sich bemühen, dieser Bürde und Würde gerecht zu werden". Denn in den ersten Wochen habe sie schon festgestellt,

dass die Hannoveraner aufgeschlossene und hilfsbereite Menschen seien. Wenn man aus München komme, würde man das gar nicht erwarten, meinte sie!

Ute Micha, Presse Dienst Nord/Sigrid Lappe, Hannover Woche 

07.03.2020



Lavinia Francke von der Stiftung Niedersachsen im Amt bestätigt

Auch OB Belit Onay wurde in den Senat der Stiftung gewählt

Für weitere fünf Jahre wurde Lavinia Francke, Generalsekretärin der Stiftung Niedersachsen, in ihrem Amt bestätigt. Die Generalsekretärin ist seit 2015 in der Stiftung. Zuvor war Francke Geschäftsführerin des Festivals Theaterformen und Leiterin der Programmabteilung der Kulturstiftung des Bundes. Auch wurde Oberbürgermeister Belit Onay in den Senat der Stiftung gewählt.

Lavinia Francke. Foto Stiftung

Ute Micha, Presse Dienst Nord/Sigrid Lappe, Hannover Woche

06.02.2020


ZDF-Fernsehrat gehören 60 Mitglieder an

Dr. Jörg Mielke vertritt Niedersachsen weiterhin im ZDF-Fernsehrat

Die Landesregierung hat in ihrer Kabinettssitzung am 4. Februar beschlossen, Staatssekretär Dr. Jörg Mielke (Foto Wikipedia) erneut in den ZDF-Fernsehrat zu entsenden. Als Chef der für Medienpolitik zuständigen Staatskanzlei verfügt er über eine vielfältige fachliche Erfahrung, die er für eine weitere Amtsperiode in die Arbeit des Gremiums einbringen wird.

Dem Fernsehrat gehören insgesamt 60 Mitglieder aus verschiedenen gesellschaftlichen Gruppierungen und Organisationen an, die sich als Sachwalter für die Interessen der Allgemeinheit einsetzen. Jeweils eine Vertreterin beziehungsweise einen Vertreter entsenden die Länder. Sie werden direkt von den jeweiligen Landesregierungen berufen.

STK/Ute Micha, Presse Dienst Nord/Sigrid Lappe, Hannover Woche

04.02.2020


Internationales Auschwitz Komitee ehrt Igor Levit

Levit verteidige mit Mut, Kreativität und Lebensfreude die Werte der Demokratie 

Für sein Engagement gegen Antisemitismus und rechtsextremen Hass hat das Internationale Auschwitz Komitee den Pianisten Igor Levit geehrt. Levit verteidigte mit Mut, Kreativität und Lebensfreude die Werte der Demokratie, erklärte das Auschwitz Komitee.

Igor Levit beklagte, "der Versuch, Biografien zu zerstören, kostet gar nichts mehr, außer einem Smartphone". Der russisch-stämmige Pianist und hannoversche Professor für Klavier, der sich immer wieder öffentlich gegen Judenhass und Rassismus wendet, spreche offen von der Angst, die er empfindet, seit man ihn selbst mit Mord bedroht habe, würdigte das Komitee den Mut des Pianisten.

Ute Micha, Presse Dienst Nord/Sigrid Lappe, Hannover Woche


Anja Piel ab Sommer im DGB-Vorstand

Grünen-Fraktionschefin zieht es nach Berlin

Nun ist es raus! DGB-Bundeschef Reiner Hoffmann bestätigt, dass er die Grünen-Fraktionschefin Anja Piel (Foto dpa) in den Vorstand holt. Die  Landtagsabgeordnete betonte dazu: "Über die heute offiziell bekannt gegebene Einladung des DGB-Vorstandes zu Gesprächen über einen möglichen Wechsel in die DGB-Spitze freue ich mich sehr." Vermutlich soll Piel im März gewählt werden, im Sommer dann schon in Berlin beginnen.

Sigrid Lappe, Hannover Woche/Ute Micha, Presse Dienst Nord