FERIEN - FREIZEIT - EVENTS

 

Sieben Schlösser bieten Erlebniswochenende am 27. und 28. April 2019

Das Leben auf dem Schloss einst und heute einmal anders kennen lernen

Schlösser üben immer eine Anziehungskraft aus (hier Schloss Bückeburg) 

Erstmals veranstalten die Sieben Schlösser im Leine- und Weserbergland ein gemeinsam konzipiertes Erlebniswochenende. Am 27. und 28. April 2019 laden die kulturhistorischen Juwelen dazu ein, das Leben auf dem Schloss einst und heute einmal anders kennen zu lernen. 

Für das Erlebniswochenende hat jedes Schloss ein individuelles Programm für Jung und Alt zusammen gestellt. Seien es der Blick hinter die Kulissen, die Bekanntschaft mit historischen Figuren, die Kuratorenführung oder ein exklusiver Parkspaziergang.  Teilweise ist Mitmachen angesagt - nicht nur bei den Aktionen für Kinder. 

Und auch der Partner Schlosshotel Münchhausen ist mit einem attraktiven Übernachtungsangebot dabei. Zahlreiche Programmpunkte sind zudem am Erlebniswochenende preisgünstiger als gewohnt. 

sieben-schloesser und pauschalangebot

Schwarz Public Relations/S.Lappe, Hannover Woche


PirateRock – Hochseilgarten Hannover

Jetzt wird geklettert, der Reservierungskalender ist online

Der PirateRock-Hochseilgarten am Landwehrdamm 11 in Isernhagen hat seine diesjährige Klettersaison eröffnet und der Reservierungskalender auf piraterock ist online. Wer einen Kindergeburtstag plant oder mit einer größeren Gruppe wie Schulklasse oder Firma kommen möchte, sollte diese Möglichkeit nutzen.

Der Kletterpark mit Blick auf den Hufeisensee verspricht Kletterspaß und Piratenfeeling für seine Besucher. Hier warten Masten, die erklommen werden wollen, wackelige Planken und wilde Floßfahrten, bevor es mit einer rasanten Seilrutschenfahrt zurück an den sicheren Boden geht.

Events wie das Nachtklettern und weitere tolle Aktionen sorgen für Abwechslung . Termine und weitere Infos über den Newsletter auf schattenspringer.

Sigrid Lappe, Ha Wo / Ute Micha, PreDiNord

Veröffentlicht 01.04.2019  


Abenteuer für Groß und Klein ab 8 Jahre

Abenteuerpark am Steinhuder Meer legt zu Ostern richtig los

Der SeaTree – Abenteuerpark Steinhuder Meer öffnet an den Ostertagen zwischen Karfreitag und Osterdienstag täglich und lockt mit vielen Abenteuern, um die freien Tage zu einem Erlebnis zu machen. Bereits Kinder ab 8 Jahre können die drei Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden erobern. Ganz unabhängig von Körpergröße und nur begrenzt durch den eigenen Mut! Der PirateRock ist ein Familienkletterpark für Klein bis Groß und bietet jede Menge Spaß und Spannung täglich von 10-19 Uhr.

SeaTree, Warteweg 4 in Mardorf, mehr Infos: seatree

Sigrid Lappe, Ha Wo / Ute Micha, Pre Di No

Veröffentlicht 14.04.2019


Abenteuer für Groß und Klein ab 8 Jahre

Abenteuerpark am Steinhuder Meer legt zu Ostern richtig los

Der SeaTree – Abenteuerpark Steinhuder Meer öffnet an den Ostertagen zwischen Karfreitag und Osterdienstag täglich und lockt mit vielen Abenteuern, um die freien Tage zu einem Erlebnis zu machen. Bereits Kinder ab 8 Jahre können die drei Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden erobern. Ganz unabhängig von Körpergröße und nur begrenzt durch den eigenen Mut! Der PirateRock ist ein Familienkletterpark für Klein bis Groß und bietet jede Menge Spaß und Spannung täglich von 10-19 Uhr.

SeaTree, Warteweg 4 in Mardorf, mehr Infos: seatree

Sigrid Lappe, Ha Wo / Ute Micha, Pre Di No

Veröffentlicht 14.04.2019


Autostadt eröffnet neuen Motorradparcours

Mit dem Schiffshuttle zum Eröffnungsfest

Motorradfans aufgepasst: Am 27. und 28. April feiert die Autostadt in Wolfsburg die Eröffnung ihres neuen Motorradparcours. Stuntman und Ducati-Pilot Michael Threin zeigt eine spektakuläre Stunt-Show, die Gifhorner Band „Creeperhead“ rockt mit Livemusik und Gäste können auf dem „Wheelie-Simulator“ ihren ersten eigenen Stunt üben oder eine Runde auf dem Parcours mit einer Leih-Ducati drehen.

 Am 27. April ist der Parcours von 13 bis 20 Uhr geöffnet, am 28. April von 12 bis 18 Uhr. Ein Schiffsshuttle bringt Besucher kostenlos an beiden Tagen alle halbe Stunde vom Anleger in der Autostadt zum Gelände und zurück. Man kann auch am Allerpark parken und zu Fuß zum Sicherheitsparcours spazieren. „Pünktlich zur Saison eröffnen wir gemeinsam mit unserer Konzernmarke Ducati auf dem neuen Parcours unser erstes aktives Angebot für Motorradfahrer in der Autostadt. Bis Oktober bieten wir zukünftig Sicherheitstrainings an, um Biker unabhängig von Marken und Modellen noch souveräner im Umgang mit ihrer Maschine zu machen“, sagt Roland Clement, Vorsitzender der Geschäftsführung der Autostadt.

Presse Autostadt / Sigrid Lappe, Hannover Woche


Landurlaub in Niedersachsen 2019 - Kutschfahrt zum Saisonstart

Jährlich machen rund 220 000 Gäste Ferien auf dem Bauernhof
Die Niedersächsische Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Barbara Otte-Kinast, eröffnete die diesjährige Saison der niedersächsischen Ferienhöfe stilecht in der Ponykutsche auf Albers‘ Rosenhof in Bispingen. 
Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Landesarbeitsgemeinschaft Urlaub und Freizeit auf dem Lande (LAG) betonte sie die Naturnähe dieser Reiseform, die „zugleich Erholung und Erlebnis des landwirtschaftlichen Lebens von Mensch, Tier und Pflanze bietet“.

Und diese Mischung kommt an: Die LAG, in der die niedersächsischen Betriebe zusammengeschlossen sind, verzeichnet mit ihren rund 6.000 Betten jährlich mehr als 1,2 Millionen Übernachtungen und zählt rund 220.000 Gäste - Tendenz steigend. Einen wichtigen Grund dafür sieht Otte-Kinast in der touristischen Professionalität der niedersächsischen LAG.

Kutschfahrt in die Saison: Ministerin Otte-Kinast, neben Carolin Albers, Tochter des Hofes, hinten Vivien Ortmann GF der LAG Urlaub und Freizeit auf dem Lande, und Felix Albers. Foto Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Foto T. Luhm 

„Die Marketingexperten der Geschäftsstelle und die engagierten Betriebsleiter im Vorstand haben www.Bauernhofferien.de zu einer Top-Adresse im Reisemarkt ausgebaut und greifen mit ihren Angeboten aktuelle Trends auf. Für 2019 stehen das Online-Marketing in der Beratung und Themenprojekte wie „Auszeit für Körper und Geist“, „Erlebnis Ernährung“ und das traditionelle Kochfest sowie die gelebte Artenvielfalt auf dem Hof ganz oben auf dem Programm. Und damit leisteten die Ferienhöfe nach den Worten der Ministerin auch 2019 eine wertvolle Öffentlichkeitsarbeit für die niedersächsische Landwirtschaft. Info Urlaub und Freizeit auf dem Lande Niedersachsen

Ute Micha, Presse Dienst Nord / Sigrid Lappe, Hannover Woche

Veröffentlichung 15.04.2019


Events und Highlights in der Mittelweser-Region

Kulturell, naturkundlich, aktiv oder kulinarisch: Broschüre mit Veranstaltungstipps 
Kulturell, naturkundlich, aktiv oder auch kulinarisch – die Veranstaltungen in der Mittelweser-Region sind vielseitig und bunt. Damit kein Fest versäumt wird, hat die Mittelweser-Touristik eine Broschüre mit einer Übersicht für 2019 herausgegeben.

Zu den Veranstaltungstipps gehören z.B. die Saisoneröffnungen der Weserfähre Gentsiet und der Fährverbindung Otersen/Westen, das Oldtimertreffen in Bruchhausen-Vilsen, Nienburger  Spargelaktivitäten, der Syker Hachelauf, der Wettlauf Mensch gegen Maschine in Bruchhausen-Vilsen,  Mühlentage, Wein- und Winzerfeste, Altstadt- und Stadtfeste, Herbstmärkte, Brokser Heiratsmarkt, der Thänhuser Markt sowie das Street Art Festival Weyhe und das Theaterfest Nienburg.

Des Weiteren sind aufgeführt: Langwedeler Modellbahnmarkt, Scheibenschießen mit großem Pellkartoffelessen in Nienburg, Erdbeermarkt in Asendorf, Achimer Stadtfest, Schützenfeste in Liebenau und Rehburg, Scheunenfest in Estorf, Conquest of Mythodea in Brokeloh (Foto), Katharinenmarkt zu Hoya, Eystruper Dampfmaschinenfest und die Landpartie in Schinna.

Mühlentage, Backtage dürfen ebenso wenig fehlen wie Reit- und Springturniere, das Rosenfest auf dem Heiligenberg und die Musik im Park in Bruchhausen-Vilsen.
Die kostenfreie Broschüre mit allen Terminen ist erhältlich bei der:
Mittelweser-Touristik GmbH, Lange Straße 18, 31582 Nienburg, Tel. (0 50 21) 917 63-0, Fax 917 63-40, E-Mail: info@mittelweser-tourismus.de
, Internet: mittelweser-Tourismus

Sigrid Lappe, Hannover Woche / Ute Micha, Presse Dienst Nord

Veröffentlicht 04.03.2019


Team Jugend- und Familienbildung: freie Plätze im April und Mai

Wasserspaß im Harz, Jagd nach dem Superei, Erste Hilfe am Kind

Im Jahresprogramm des Teams Jugend- und Familienbildung der Region Hannover für Kinder, Jugendliche, Familien, Alleinerziehende und Fachkräfte ist für jeden etwas dabei. Kurzentschlossene haben die Chance, sich noch die letzten Plätze für spannende Angebote im Mai zu sichern. Anmeldungen  sind auf der Seite team-jugendarbeit möglich, außerdem gibt es dort Infos zu allen Veranstaltungen.  

Spiel, Spaß und Erholung in Hohegeiß: Das bietet die Fahrt „Wasserspaß im Harz“ Eltern und ihren Kindern im Alter von ein bis fünf Jahren. Mit Bewegungsspielen und Kreativangeboten können die kleinen Gäste erste Erfahrungen mit dem Element Wasser machen. Spaziergänge in der Natur und Entspannungsangebote versprechen ausgiebige Erholung.

Vom 20. bis 24. Mai sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam mit ihren Kindern im Schullandheim Haus Berlin untergebracht. Die Teilnahmegebühr beträgt 175 Euro für Erwachsene und 125 Euro für Kinder, eine Ermäßigung kann beantragt werden. Im Preis sind Unterkunft, An- und Abreise mit dem Reisebus sowie Verpflegung und Programm vor Ort inbegriffen.

Für Fachkräfte und Ehrenamtliche, die im Rahmen ihrer Tätigkeit mit Kindern arbeiten, bietet das Team Jugend- und Familienbildung am30. April einen Kurs für Erste Hilfe am Kind an. Die Teilnahmegebühr beträgt 40 Euro inkl. Verpflegung. Inhaber*innen einer gültigen Jugendleitercard (Juleica) erhalten 10 Euro Rabatt.

Das komplette Jahresprogramm 2019 ist ebenfalls online unter team-Jugendarbeit abrufbar. Das Team Jugend- und Familienbildung nimmt Anmeldungen online, per Fax oder über den Postweg entgegen: Region Hannover, Team Jugend- und Familienbildung, Am Jugendheim 7, 30900 Wedemark, Telefon 0511/616 25600, E-Mail jugendarbeit@region-hannover.de

Ute Micha, Presse Dienst Nord / Sigrid Lappe, Hannover Woche 

Veröffentlicht 27.03.2019 


Sommer- und Herbstferien: Jetzt anmelden und mitmachen

Das Ferienprogramm des Teams Jugend- und  Familienbildung

Ob ein Abenteuerurlaub in Südfrankreich, ein Städtetrip in das Elsass, oder ein Workshop für Nachwuchs-YouTuber: Im neuen Jahresprogramm des Teams Jugend- und Familienbildung der Region Hannover für Kinder, Jugendliche, Familien, Alleinerziehende und Fachkräfte, für Alle ist etwas dabei – von Reisen und Aktivitäten in den Ferien über Freizeiten und Wochenend-Trips bis zu Workshops und Fortbildungen.

In den Osterferien können Kinder und Jugendliche von elf bis 15 Jahren mit Navigationsgeräten auf Geocache-Jagd in der Region gehen. Wer findet den Schatz – das ist die Frage in den vier Tagen, an denen die Teilnehmer*innen im Wettstreit mit anderen Teams an wechselnden Orten neue Schätze aufspüren, Rätsel lösen und schließlich die Superei-Trophäe gewinnen können.

Ein etwas ander zehntägiger Trip ist der „You-Trip“ in den Sommerferien. Auf der selbstbestimmten Tour quer durch Deutschland gibt es für 14 bis 27-jährige jeden Tag eine neue Challenge. Gemeinsam treten die Teilnehmer*innen gegen andere Teams an.

Sommer, Sonne, Sonnenschein heißt es Anfang Juli, wenn es nach Südfrankreich geht: Die Reise führt in den Ardèche-Canyon. Auch werden zwei Fahrten im gleichen Zeitraum angeboten: „Südfrankreich  erleben“ richtet sich vor allem an Jugendliche von 13 bis 16 Jahren, die im Kontakt mit dem Jugendamt stehen. Zielgruppe für die Fahrt „Hart am Limit in Südfrankreich“ sind aktive Jugendliche, Jugendleiterinnen und -leiter von 14 bis 18 Jahren.

Wer den grauen deutschen Herbst nicht auf dem Sofa verbringen möchte und zwischen 16 und 27 Jahren alt ist, kann in den Herbstferien einen Ausflug in das Elsass machen. In der europäischen Hauptstadt Strasbourg besuchen die Teilnehmer*innen das EU-Parlament, machen Sightseeing und einen Stadtbummel - nous voilà!

Für Alleinerziehende mit Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren geht es im Juli nach Südschweden. Irgendwo im Nirgendwo und mitten in der Natur liegt ein Selbstversorgerhaus.

„Auszeit im Harz“ heißt es dann im Oktober: Dann können Familien mit Kindern im Alter von vier bis 14 Jahren hier die Seele baumeln lassen.

Neben Reisen und Aktivitäten bietet das Team Jugend- und Familienbildung auch Workshops an. So können Kinder und Jugendliche von neun bis 15 Jahren beim YouTube-Workshop im Februar lernen, Videos selber zu drehen. Für Fachkräfte und Ehrenamtliche in der Jugendarbeit gibt es zudem unter anderem Fortbildungen zu Erster Hilfe am Kind, Kistenklettern oder Krisenmanagement auf Gruppenfahrten.

Das komplette Jahresprogramm 2019 ist unter team-Jugendarbeit abrufbar. Das Team Jugend- und Familienbildung nimmt auch Anmeldungen online auf der Homepage, per Fax oder per Post entgegen: Region Hannover, Team Jugend- und Familienbildung, Am Jugendheim 7, 30900 Wedemark, Tel. 0511/616 25600, E-Mail: jugendarbeit@region-hannover.de.

Sigrid Lappe, Hannover Woche / Ute Micha, Presse Dienst Nord

Veröffentlicht 28.03.2019


Ferienhits für den Sommer 2019 des Jugend Ferien-Service

Jetzt die Ferien planen: Flyer mit Ferienfreizeiten und Juleica-Seminaren

Der Flyer „Ferienhits 2019“ vom Jugend Ferien-Service der Landeshauptstadt Hannover ist da - mit einer Fülle von Angeboten für Menschen ab sechs Jahren: Ferienfreizeiten, Abenteuer pur und vieles mehr zwischen der Nordsee und den Bergen stehen auf dem Programm, wieder mit ermäßigten Teilnahmepreisen für Geschwister.

Da können die TeilnehmerInnen in Mardorf am Steinhuder Meer an Segel- und Surfkursen sowie Kitesurfen teilnehmen. Alle erfahrenen SeglerInnen können auf dem Ijsselmeer in See stechen. Das Sommercamp Otterndorf an der Nordsee, die Freizeitanlage Wennigsen am Deister oder das Feriendorf Eisenberg in Kirchheim bieten wieder spannende Ferien. Besonders beliebt und schnell ausgebucht: die Ponytrecks und Ferien auf dem Reiterhof. Erneut im Programm ist auch die sehr gefragte Trendsportfreizeit in Norddeutschlands beliebtestem Kletterrevier, dem Ith.

Wer sich ehrenamtlich in der Kinder- und Jugendarbeit engagieren möchte, findet im Ferienprospekt Juleica Aus- und Weiterbildungsseminare.

Informationen zu diesen und weiteren Freizeiten und Angeboten der Ferienbörse gibt es im Internet unter ferienbörse-hannover. Da das Platzangebot aller Freizeiten begrenzt ist, sollte man sich zügig anmelden.

Der Flyer „Ferienhits 2019“ ist in allen Stadtteilbibliotheken, Freizeitheimen, Bürgerämtern, in den städtischen Bädern und im Haus der Jugend zu bekommen oder unter der Hotline 0511/168-47070 sowie per E-Mail unter jugendferienservice@hannover-stadt.de zu bestellen und unter jugendferienservice-hannover.

Sigrid Lappe, Hannover Woche / Ute Micha, Presse Dienst Nord

Veröffentlicht 21.03.2019


Wallace & Gromit meet Wilhelm Busch

Jugend Ferien-Service Hannover organisiert kreative Jugendreise nach Bristol

Der Jugend Ferien-Service der Stadt Hannover organisiert vom 24. bis zum 30. Juli 2019 eine kreative Jugendreise in Hannovers Partnerstadt Bristol für junge Menschen im Alter von 16 bis 20 Jahren.

Mit 570.000 Einwohner*innen ist Bristol die viertgrößte Stadt Englands und die älteste Partnerstadt Hannovers – seit 1947 besteht die Verbindung zwischen beiden Städten.

London ist etwa zwei Stunden Bahnfahrt entfernt, ein Tagesausflug ist im Programmvorgesehen.  Die anderen Tage sind dem Titel der Reise – „Wallace & Gromit meet Wilhelm Busch“ – gewidmet. Gemeinsam mit englischen Jugendlichen werden die Teilnehmenden zum Thema Comic-Art künstlerisch tätig werden, verschiedene sportliche Herausforderungen annehmen und die Stadt Bristol kennenlernen. 

Bristol hat die Aardman Studios (Wallace & Gromit, Shaun das Schaf) und Hannover hat das Karikaturmuseum, Museum Wilhelm Busch. In der Heimatstadt von Banksy soll eine künstlerische Brücke zwischen diesen beiden Comicrichtungen geschlagen werden. Wer gern zeichnet, skizziert, Storyboards erstellt und ganz nebenbei noch seine englischen Sprachkenntnisse verfeinern will, ist bei dieser Jugendreise richtig.

Shaun, das berühmteste Schaf der Welt, kommt aus Bristol

Die Kosten betragen 299 Euro inklusive Verpflegung, Unterkunft, Hin- und Rückflug sowie Workshop. Informationen Tel. 0511 168-47070, unter ferienboerse-hannover oder per Anfrage an jugendferienservice@hannover-stadt.de

Sigrid Lappe, Ha Wo / Ute Micha, Pre Die No

Veröffentlicht 14.03.2019 


Vorverkaufsstart für die dritte Hannover Wiesn Party

Es muß nicht immer München sein!

Die Hannover Wiesn geht in die dritte Runde. Jeweils freitags und samstags an vier Wochenenden im November zwischen dem 11./12. und 1./2.) gibt es Spaß und zünftige Kost auf der Gilde Parkbühne mit Wiesn Flair im Festzelt.

Neu ist der Kuhstadl, der Raum für Gespräche im lockeren Rahmen bietet, und das ganze mit Partystimmung. Die Kombination aus Tischen für maximal acht Personen (inklusive Schmankerlplatte), Stehtischen für maximal sechs Gäste sowie weitere Stehplätze - insgesamt 150 Plätze-  macht die kommunikative Atmosphäre im Kuhstadl aus.

Neben dem Kuhstadl setzen die Veranstalter auf das bewährte Konzept. Tickets sind wieder für die verschiedenen Bereiche rund um die Mittelbühne an der „Inneren und Äußere Schwemme“, in der „Inneren und Äußeren Box“ und um den „7. Himmel“.. Von allen Plätzen und aus jeder Richtung des Zeltes haben die Wiesn-Besucher eine sehr gute Sicht. Das Festzelt ist jeweils ab 17 Uhr geöffnet, das Programm, das alle Generationen anspricht, steigt zwischen 18 und 23 Uhr. Für Live-Musik sorgen die Bands „Bayernrocker“, „Münchner G´schichten“, „Ois easy“, „Frontal Party Pur“ und „Bergluft“.

Eintrittskarten sind ausschließlich unter www.hannover-wiesn.de erhältlich. Die Gilde Parkbühne ist perfekt mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Für PKWs stehen auf dem Schützenplatz Parkplätze zur Verfügung.

Infos und Tickets (ausschließlich online buchbar) unter hannoverwiesn.

Sigrid Lappe, Hannover Woche / Ute Micha, Presse Dienst Nord

Veröffentlicht 03.03.2019


Das große Konzert für Jung und Alt im Theater am Aegi

Es gibt schon Karten für das „4. Festival für Generationen“

Der Kommunale Seniorenservice Hannover (KSH) lädt am 27. Oktober, 18 Uhr, zum vierten Mal zum „Festival für Generationen“ ins Theater am Aegi ein. Bei diesem Konzert können Jung und Alt gemeinsam einen musikalischen Abend genießen. Das Polizeiorchester Niedersachsen unter der Leitung von Thomas Boger wird mit mehreren Künstlerinnen und Künstlern dieses Festival gestalten. Mit dabei ist unter anderem der ESC-Vertreter für Deutschland in Lissabon 2018, Michael Schulte. Der vielseitige, aus Rethen stammende Sänger Oliver Perau, ist mit Titeln seiner Rock-Band „Terry Hoax“ dabei, sowie als Juliano Rossi mit Swing-Titeln und Bigband-Sound. auftreten. Wieder dabei nach ihrem erfolgreichen Auftritt beim letzten Festival ist die Gesangssolistin Shereen Adam.

Der Reinerlös der Veranstaltung geht an die HAZ-Weihnachtshilfe. Karten für 16, 2 und 26 Euro (zuzüglich Gebühren) sind im Vorverkauf bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet hannover-stadt erhältlich.

Ute Micha, Presse Dienst Nord / Sigrid Lappe, Hannover Woche

Veröffentlicht 25.03.2019